Was haben Werte und Wertschätzung mit Führung zu tun?

In meinen letzten beiden Beiträgen zur Gesunden Führung ging es um Führungsstile und Selbstfürsorge. Ich habe Sie dazu angeregt, Ihren eigenen Führungsstil zu reflektieren und sich zu fragen, wie Sie dafür sorgen, dass Ihre Batterien aufgeladen bleiben.

Was ist eigentlich Selbstfürsorge?

Sie erinnern sich vielleicht an meinen letzten Blogeintrag? Hier bin ich der Frage nachgegangen, wie ich führe und ob der Führungsstil auch zu meiner sonstigen Persönlichkeit passt. Vielleicht haben auch Sie es zum Anlass genommen, Ihren eigenen Führungsstil stärker zu reflektieren? Heute geht es um das Thema Selbstfürsorge. Vielleicht fällt Ihnen spontan jemand ein, von dem der folgende Ausspruch stammen könnte?
„Was ich von mir erwarte, würde ich von meinen Mitarbeitern NIEMALS erwarten". 

Sind Sie ein Harmoniemensch? Halten Sie sich für konfliktscheu? Fällt es Ihnen schwer nein zu sagen? Dann habe ich schlechte Nachrichten für Sie. Denn ungelöste Konflikte kommen Ihrem Unternehmen möglicherweise teuer zu stehen.

Einer Studie aus den USA zufolge rangiert Redeangst für viele Menschen noch vor der Angst vor einem schlimmen Unfall, dem eigenen Tod oder vor Einsamkeit! Für die einen sind es nur einige schlimme Minuten bevor es losgeht, andere spüren die Anspannung bereits Wochen zuvor.

Wenn ich die steigende Anzahl von Selbstcoaching-Ratgebern in den Regalen von Buchhandlungen sehe, frage ich mich, was wirklich dran ist an diesem Hype? Lassen sich unliebsame Verhaltensweisen und scheinbar unlösbare Konflikte am Ende vielleicht doch alleine mit ein paar Checklisten und Fragen lösen? 

Der sokratische Dialog kommt im Coaching zum Einsatz, wenn unförderliche Glaubenssätze das eigene Vorankommen verhindern. Wenn sich ein Klient beispielsweise beruflich neu orientiert und während der Bewerbungsphase hartnäckig der Meinung bleibt, er habe als Newcomer keine Chancen auf dem Markt oder wenn er in seiner Führungsposition nicht "aus seiner Haut" als Kollege kommt. Aber was hat Sokrates damit zu tun?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.