Coaching wirkt ... und das meint nicht nur der Coach. Der Beratungsprozess rentiert sich vor allem für Unternehmen, die ihren Führungskräften Coaching als Weiterbildungsmaßnahme ermöglichen.

Eine globale Umfrage ergab für Coachingprogramme einen durchschnittlich siebenfachen "Return on investment" (Spitzenwerte lagen beim 49-fachen...): Pro investiertem Dollar spielten die Unternehmen durch effizientere Arbeit, bessere Führung und motiviertere Mitarbeiter im Mittel sieben Dollar ein.

Und auch die Hauptpersonen eines Coachings sind überzeugt vom Nutzen der Maßnahme: Der Beratungs- und Weiterbildungsanbieters Comteam fragte 432 Weiterbildungs-Teilnehmer (größtenteils Führungskräfte aus dem mittleren Management) nach ihren Präferenzen. 84 Prozent schätzten Einzelcoaching als attraktiv oder sehr attraktiv ein. Das klassische Seminar und kollegiale Supervision folgten mit 79 und 75 Prozent auf den Plätzen 2 und 3. Weniger beliebt sind Kongresse, Messen und digitales Selbststudium.

Die gängige Weiterbildungspraxis spiegelt diese Rangfolge nicht: Coaching und kollegiale Supervision spielen in Deutschland wie im Coaching-Mutterland USA unter den Weiterbildungsangeboten für Mitarbeiter erstaunlicherweise immer noch eine eher untergeordnete Rolle.

Ihre Coaching Expertin in Berlin

Über die Autorin Esther Kimmel (Coach DCV)

Seit 2009 arbeite ich als Coach in Berlin und habe seither mehr als 500 Coaching­prozesse begleitet. Zu meinen Lieblingskunden zählen Unternehmen sowie Einzelpersonen aus der kommunikativen und kreativen Branche.

Sie haben weitere Fragen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.